Unsere Projekte von 2002 bis 2017 in der Übersicht

1. Gewaltprävention an den Wallenhorster Kindergärten und Schulen

Gewalt an den Schulen hat es immer gegeben.
Eines ist neu:  Sie gewinnt an Härte – und das schnell

„Schüler-Konfliktlotsen“ (Haupt- und Realschule)

– Ab 2005: jährliche Ausbildung interessierter Lehrkräfte zu Mediatoren
– Weitergabe der speziellen Kenntnisse an geeignete SchülerInnen
– Schüler-Konfliktlotsen als neutrale Ansprechpartner und Schlichter bei
Streitigkeiten untereinander

„Sozialtraining“ (Haupt- und Realschule)

– Seit 2005: Kursangebote über gruppendynamisches  Verhalten zur
Konfliktvermeidung und Entwicklung von positivem Arbeits-und Sozialverhalten.

„Selbstbehauptung und Selbstverteidigung“ (alle Schulen)

– 2005 in den Grundschulen und 2007 in der Haupt- und Realschule:
– getrennte Kurse für Jungen und Mädchen aufgrund der unterschiedlichen
Verhaltensweisen
– Jungen: Übungen zum Erlernen von  Regeln und Grenzen
– Mädchen: Übungen zur Aufgabe ihrer Opferrolle und zum Erlernen von
Verteidigungsstrategien.

„ Tages – Workshops“

– gemeinsame Tages-Workshops für Söhne mit ihren Vätern
zum Erkennen ihrer eigenen Stärken,
ihr Verhalten in schwierigen Situationen
und die Vermittlung von Verhaltensregeln zur Konfliktvermeidung.
Schutz vor sexuellem Missbrauch und Belästigung (Grundschulen)

– 2008: Verhaltensregeln für Grundschulkinder durch gemeinsame Erarbeitung
mit der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück anhand kurzer
Spielszenen über Belästigung und Bedrohung.
(Wie  fühle ich mich in der Situation? – Weiß eine vertraute Person, wo ich bin?
Wo und wie bekomme ich Hilfe?)
– Hinweise an die Schüler für eine kostenlose, anonyme Beratung in vertraulichen
Gesprächen

Projekt zur Persönlichkeitsstärkung des Einzelnen (Hauptschule)

– seit 2008: jährliche „erlebnispädagogische Projekttage“ für die siebten und
achten Klassen als Gemeinschaftsübungen zur Stärkung ihres
Teamgeistes  und zur Schulung ihres Zusammengehörigkeitsgefühls.

Sonder-Projekt zur Teamfähigkeit (Hauptschule)

– 2010: Tagesseminar mit gezielten Übungen zur Stärkung des Klassen-
Zusammenhalts, zur Kommunikations-Fähigkeit und zum Umgang mit
Aggressionen aufgrund einer auf die Klasse 7 b bezogenen Analyse „Was
braucht diese Klasse, wo hapert es noch?“

Präventionstage an den Grundschulen)

– ab 2010: jährliche Selbstbehauptungskurse unter Leitung eines
Deeskalationstrainers
jeweils für die Klassen 4a und 4b der Johannis-Grundschule mit dem Titel
„Stopp zur Gewalt in ihrer Schule“.
– Bewertung des Begriffes Gewalt,
Unterschied zwischen körperlicher und seelischer Gewalt,
Übungen und Rollenspiele zur Vertiefung des Themas,
sowie Tipps in Notsituationen.

Selbstbehauptungskurse  „Starke Kids“ (alle Kindergärten)

– ab 2011: Kursangebot unter Leitung einer erfahrenen Trainerin – bestehend
aus sechs Doppelstunden zum Schutz vor Gewaltattacken durch praktische und
spielerische Übungen wie Stärkung des Selbstbewusstseins, Vertrauen in die
eigenen Kräfte, selbstbewusste Körperhaltung, Abwehr- und Verteidigungs-
Techniken wie „Stopp-Haltung und Brett zerschlagen“
– Kurse in den Kitas St. Marien und St. Johannes in Rulle.

2. Naturwissenschaft und Technik

Projekt „Sandkasten-Ingenieure“ (Andreas-Kindergärten)

– ab 2008: Einbindung der Bürgerstiftung in das vom Unternehmer Wolfgang
Rabe initiierte Pilot-Projekt am Andreas-Kindergarten zur Vermittlung von
technischem Wissen an Vorschulkinder durch Studenten der Universität und
der Fachhochschule Osnabrück
– 2009 Finanzierung des 1.Tagesseminars für Erzieherinnen zur direkten
Weitergabe einfacher technischer Zusammenhänge an die Vorschulkinder.
– 2012: Unterstützung des Projektes zur weiteren Finanzierung der Lehrenden.

Projekt „Haus der kleinen Forscher“ (alle Kindergärten)

– 2009: Unterstützung des bundesweiten Projektes für Kindergärten des
Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter der Federführung des
Landkreises Osnabrück durch Finanzierung der ersten Seminare  „Einführungs-
workshop und Vertiefungsworkshop“

Projekt „Bodenkoffer“ (alle Kindergärten und Grundschulen)

– 2013: Sponsoring des Bodenkoffers mit dem Titel „Der Boden lebt – ein Koffer
voller Ideen“ als  Lernhilfe für alle Wallenhorster Kindergärten und Grundschulen.
Erstes von der Hochschule Osnabrück und der DBU entwickelte und von
der Bohnenkamp-Stiftung finanzierte Förderangebot zum naturwissenschaftlichen
Themenbereich „Boden als Lebensgrundlage“.

Projekt „Miss MINT“ (Realschule)
– 2013: Unterstützung des Projektes zum Heranführen speziell der Schülerinnen
an die Technik mit dem Ziel, Interesse für technische Berufe zu wecken,
Hemmschwellen abzubauen und Stärken sichtbar zu machen.

Wallenhorster Pilotprojekt „MINT-Brücke“

(MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik)
– 2010: auf Initiative der Bürgerstiftung erster gemeinsamer Workshop mit den
Kindergärten und Grundschulen zur Entwicklung eines Wallenhorster Projektes
auf Basis der bisher gemachten Erfahrungen.
– 2012: als 1. Schritt Einführung des Projektes „Bodenkoffer“ an allen Kitas und
Grundschulen mit Unterstützung der Bohnenkamp-Stiftung, Gemeinde,
Hochschule und DBU.

begleitende Projekte zum Thema „MINT“

Projekt „Experimente-AG“ (2016 – Johannis-Grundschule)

Projekt (2016 –  „alternative Energiegewinnung (2016 – Realschule)

MINT – Netzwerk Wallenhorst

– ab 2013 Weiterentwicklung des Pilotprojektes „MINT-Brücke“ unter Einbindung
des Landkreises, der Gemeinde, einigen Unternehmern (Purplan, RST-Rabe)
sowie Kindergärten und Schulen (Andreas-Kita, Johannis-Grundschule, Haupt-
und Realschule) unter dem Motto „ Gemeinsam aktiv für unsere  Zukunft“.
– Gründungsveranstaltung: 20. Oktober 2014

3. Theater – Kulturprojekte

Aufführung „Mensch–pass´doch mehr auf“ zum Umweltschutz

– 2005: Aufführung des Mitspielstückes „für die SchülerInnen der Grundschulen
zur Vermittlung des Umweltschutzgedankens wie z.B. Müllreduzierung-
und vermeidung. Ein Beitrag der Bürgerstiftung Wallenhorst zum „Tag des
Anstoßes 2005“ „Umweltschutz in Wallenhorst der Zukunft zuliebe“.

Aufführung „Große Klappe – stumme Schreie“ zur Gewaltprävention

– 2005: Theaterstück für  SchülerInnen der Alexander-Hauptschule zur
Vermittlung von Verhaltensalternativen in Anspannungssituationen wie
<Überforderung bei  Konflikten,
<Vorspielen kleiner Geschichten aus dem Schüler-Alltag ohne Ausgang,
<Erarbeitung des Endes getrennt nach Jungen und Mädchen,
<Bewertung der Unterschiede in einer gemeinsamen Diskussion

Aufführungen des Osnabrücker Kinder-Theaters „Oskar“

– Ab 2006: langfristig angelegtes Gemeinschaftsprojekt der Bürgerstiftung
Wallenhorst und der Gemeinde zur kulturellen Förderung von Kindern
– bisherige Aufführungen für Grundschulklassen wie
< „Pettersson und Findus“,
<„Angstmän“.

Aufführung des EMMA-Theaters „KICK“

– 2012: mit der beeindruckenden  Botschaft: „Wie fließend der Übergang  zwischen
verbaler und körperlicher Gewalt sein kann – und zwar
erschreckend schnell“.

Aufführung des Musiktheaters „LUPE“ „KUFUNA KIFARU

– 2014: Theaterstück „KUFUNA KIFARU“ (aus dem afrikanischen übersetzt
Nashörner zähmen eine Unmöglichkeit) über Konflikte zwischen Generationen
und Kontinente für die 7. bis 10. Klassen der Alexander-Hauptschule.

„Wege der Erinnerung“ – eine Reise in die Vergangenheit

– 2016: Deutsch-polnische Ausstellung über einen gemeinsamen Besuch des KZ-Lagers Auschwitz von polnischen Schülern und Schülern der Alexanderschule

Mitmachzirkus „Paletti“

– 2017: Persönlichkeitsförderung durch aktives Auftreten und  Mitmachen im Kinderzirkus und Erkennen eigener Stärke durch die Vielfalt der Zirkuswelt

Lesungen

– 2011 und 2014: Lesung des Zeitzeugen und Buchautors Sally Perel
(Ich war Hitlerjunge Salomon) über sein Leben als Hitlerjunge Salomon an der
Haupt- und Realschule.

– 2014: Lesung des Jugendbuchautors Christian Linker über sein Leben und Einblicke in seine Werke

Trommlerkurs „Green – Beats AG“

– 2013: Trommler-AG in der Alexanderschule  zum Heranführen der Schüler an
die Musik und zum eigenen Musizieren.

– 2014 Wallenhorst als Filmvorlage

Thema „Wallenhorst“ als Prototyp einer norddeutschen Provinz mit seinen verschiedenen Facetten. als Thema

4. BILNOS – Förderprojekt
(Bildungs- und Lernberatung im nördlichen Osnabrücker Land)

– 2012: Förderung des „BILNOS- Projektes“ an den Wallenhorster
Grundschulen als außerschulisches Förderprogramm für SchülerInnen mit
Rechen-, Lese- und Rechtschreibschwächen unter Leitung zertifizierter
Lernberaterinnen  nach dem Motto „Früh fördern statt später sitzen bleiben“.

5. Gesundheitsförderung an Kitas und Schulen

Projekt „Gesund leben lernen“ (St.Bernhard-Grundschule)

– 2010: Zur weiteren Vertiefung des Vortrages über Gesundheitsförderung von
Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer für die 255 Schüler Übergabe von 30 Büchern
des Autors Grönemeyer mit dem Titel „Der kleine Medicus“ als Lehrmaterial für
die Klassen.

Projekt „Gesundheit durch Bewegung“ (Grundschulen)

– 2011: Finanzierung weiterer Hip-Hop-Tanzkurse unter der Leitung der
Tanzschule Hull zur Förderung der körperlichen Bewegung und damit auch
geistigen Beweglichkeit nach dem Motto „Kinder brauchen Bewegung, die ihnen
Spaß macht“.

Projekt „Sportförderung an der Johannis-Grundschule

– ab 2013 Unterstützung des Sportförderprogrammes (Ballspiele, vielfältige
Bewegung, gemeinsamer Sport für Mädchen und Jungen) in Kooperation mit
BlauWeiß Hollage unter der Leitung eines erfahrenden Sportlehrers

Rückenschule für Vorschulkinder

– 2004: Spielkinder werden plötzlich Sitzkinder
Übungskurse unter professioneller Leitung zur Vermittlung der
richtigen Körperhaltung unter dem Titel „Stärken wir unseren Kindern den
Rücken schon heute“ zur Vorbereitung auf den Schuleintritt.

6. Umwelt und Natur

– 2015: Aktives Mitmachen von Grundschülern bei der Bewirtschaftung eines Hollager Bauernhofes als Schul-AG zum >Kennenlernen der vielfältigen Aufgaben wie vorbereiten des Bodens, säen, pflanzen, wachsen, ernten und weiter verarbeiten unter fachmännischer Anleitung.

7. Eltern und ihre Kinder

Elternkurse für Eltern über Erziehungsfragen

– 2004: Kursangebot für Eltern von Kindergarten- und Grundschulkindern
unter der Moderation erfahrener Kursleiterinnen zur gemeinsamen
Erarbeitung von Erziehungshilfen wie
Kompetenzen der Eltern,
Bedürfnisse der Kinder und Eltern,
Alternativen in der Erziehung,
Anregungen für die tägliche Erziehungspraxis.

Eltern – Themenabende

– 2005: Als Ergänzung zu den Elternkursen Behandlung spezieller Themen
über allgemeine Erziehungsfragen,
Wunschthemen wie z.B. „Hausaufgaben“,
Erfahrungsaustausch und Lösungsvorschläge,
gemeinsame Erarbeitung von Lösungen

8. Senioren – Programme

– 2006: Einladung zu einem Senioren-Nachmittag ins Hotel Töwerland mit einer kleinen
Kaffeerunde und anschließendem Besuch des Musicals „crasy for you“ im Theater.

-2008: Aufführung des Theaterstückes „Räuber sind keine  Kavaliere“ der
Theatergruppe „Silberdisteln“ über die von Dieben und Betrügern ausgehenden
Gefahren verbunden mit Hinweisen auf einfache Verhaltensregeln.